Auswertung

Die Auswertung der Messergebnisse des ZFG 3000 GPS kann auf der Baustelle und am PC erfolgen. Nach Abschluss einer jeden Messung ist das Ergebnis auf dem großen, hinterleuchtetem Display inklusive aller Messkurven abzulesen und automatisch im internen Speicher oder auf einer SD – Karte gespeichert. Auch auf dem Ausdruck vor Ort sind Setzungen, Mittelwerte, das Verhältnis s/v, der Dynamische Verformungsmodul Evd, sowie GPS Positionen und der Texteintrag des Messortes abgebildet. Mit der SD – Karte können bis 10.000 Messungen zum PC in die „ZFG Software“ übertragen werden. Hier erfolgen die Einzeldarstellung der Messprotokolle mit allen Informationen und Messergebnissen, eine Protokollzusammenfassung und die Auswertung in einer statistischen Darstellung. Eine Schnittstelle zu Google Maps ermöglicht die visuelle Darstellung des jeweiligen Messpunktes auf der Karte. Die Koordinaten können auch in ein UTM – Format gewandelt werden. Die Dokumentation ist somit sehr einfach und nachvollziehbar.

Zur Anzeige kommen:

  • drei Setzungen mit Setzungskurven und dem Mittelwert
  • drei Setzungsgeschwindigkeiten mit Mittelwert
  • der s/v-Wert als Angabe zur Verdichtbarkeit
  • der Evd-Wert als Verformungsmodul